Herzlich Willkommen in der Schwimmabteilung

der Ts-Arzberg!

Wir freuen uns, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen. Auf diesen Seiten können Sie sich über den Verein, seine Tätigkeiten & Termine, sowie Berichte und Bilder vergangener Wettkämpfe informieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, mit uns über unser Kontaktformular in Verbindung zu treten. Informieren Sie sich auch über eigene Projekte, wie zum Beispiel das nun schon alljährliche Sommerschwimmfest oder die mittlerweile wieder sehr beliebten Stadtmeisterschaften in unserem schönen Freibad Arzberg.

Aktuelles:

Zeitungsbericht zu den Bezirksmeisterschaften in Bamberg vergangenen Samstag…

Obwohl die Hallenbadsaison noch kaum begonnen hat, fanden die oberfränkischen Kurzbahnmeisterschaften 2019/20 im Schwimmen schon jetzt in Bamberg statt, so dass der Wettkampf für die meisten Nachwuchsschwimmer zu früh kam, da sie nach der Ferienpause noch keine Wettkampferfahrung sammeln konnten. Daher war die Turnerschaft Arzberg auch nur mit sechs Schwimmern am Start.

Mit über 1500 Einzelmeldungen trotz strenger Pflichtzeiten dauerte der Wettkampf fast neun Stunden. Die Mehrzahl der Starts und der Titel gingen an die dominierenden Vereine in Oberfranken, die SSG Coburg und die Gastgeber, die SSG Bamberg.

Den Arzberger Schwimmern gelang trotzdem 16 Mal der Sprung auf das Siegertreppchen. Janis Schemm holte über 100m Schmetterling den Titel eines oberfränkischen Juniorenmeisters; außerdem gewannen das Arzberger Team sieben Silber- und acht Bronzemedaillen.

Neben seinem Meistertitel sicherte sich Janis Schemm (Jg.2000) Silber über 50m Schmetterling und Bronze über 50m Freistil. Eric Röder (Jg.2001) wurde bei den Junioren über 50m und 200m Rücken oberfränkischer Vizemeister bei den Junioren. Über 100m Freistil und Rücken holte er Bronze. 

Im Jahrgang 2003 schlug Tilmann Prölß über 50m und 100m Brust als Zweiter seines Jahrgangs an. Im Lagenschwimmen belegte er den dritten, über 100m Freistil den vierten Platz. Seine beste Platzierung erzielte Christian Hutterer mit Rang drei über 50m Brust.

Johanna Hutterer (2009) schwamm bei all ihren Starts neue persönliche Bestzeiten. Sie gewann über 100m und 200m Freistil die Silbermedaille und sicherte sich über 50m Freistil und im 100m Lagenschwimmen Bronze. Sehr gute Zeiten erzielte auch Hanna Hirsche, doch sie hat im Jahrgang 2007, dem zahlenmäßig stärksten Jahrgang, große Konkurrenz. Ihre beste Platzierung erzielte sie mit dem 4. Rang über 100m Schmetterling. Trotz persönlicher Bestzeiten reichte es über 50m Schmetterling nur zu Platz 8.